deutsch
|
english
Feministische Studien online

Redaktion

Die Redaktionsarbeit der Feministischen Studien basiert auf einem Peer-Review-Verfahren. Die eingesandten Manuskripte werden anonymisiert und an zwei GutachterInnen zur Vorbegutachtung geschickt. Wenn die Vorgutachten positiv ausgefallen sind, lesen alle Redaktionsmitglieder die Manuskripte. Durch diese interdisziplinäre Herangehensweise wird das Profil der Hefte erarbeitet und eine gleichbleibend hohe Qualität der einzelnen Beiträge gewährleistet.

Die Redaktion stellt sich vor: